Junge Liberale

Landesverband Niedersachsen e.V.

Pressemitteilung

4. November 1996

Veit Kühne aus Herzberg neuer stellvertretender JuLi Chef

Auf dem Landeskongreß der Jungen Liberalen Niedersachsen e.V. (JuLis) in Uelsen (Grafschaft Bentheim) wurde am Wochenende Veit Kühne aus Herzberg (Kreis Osterode) zum stellvertretenden Landesvorsitzenden gewählt. Der 18jährige Abiturient wird die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit des Verbandes übernehmen.

Er engagiert sich bereits seit mehreren Jahren auf Landesebene und ist seit einem Jahr Mitglied im Landesvorstand der JuLis.

Kühne will sich insbesondere für die Stärkung der Rechte Jugendlicher in der Bildungs- und in der Finanzpolitik einsetzen. "Die katastrophale Schulden- und Schulpolitik Gerhard Schröders vernichtet die Zukunftschancen meiner Generation. Dies muß immer wieder angeprangert werden", so Kühne. Er plädiert für die Verkürzung der Schulzeit auf 12 Jahre, sowie für die Ersetzung der Lernmittelfreiheit durch Gutscheine für sozial Bedürftige. So könnten wieder Lehrer eingestellt werden.

Der stellvertretende Vorsitzende setzt sich auch auf kommunaler Ebene für Jugendliche ein. Er wurde am 15. September in den Rat der Stadt Herzberg gewählt, und will nun für die Verbesserung des Freizeitangebots für seine Altersgenossen kämpfen.

Auf der konstituierenden Sitzung des Stadtrats heute abend geht es Kühne jedoch erst einmal darum, seine Mitwirkungsmöglichkeiten überhaupt zu wahren. "Die neue Geschäftsordnung des Rats sieht eine starke Beschneidung der Rechte einzelner Mitglieder vor." So solle die Redezeit generell auf drei Minuten begrenzt werden, nicht jedoch für SPD und CDU. Auch dürfe er sich nicht mehr zu Geschäftsordnungs-Anträgen äußern.

"Die Damen und Herren im Rat sollten eigentlich froh sein, daß endlich ein paar neue Ideen und Gesichter in ihre Runde kommen. Da kann es doch nicht sein, daß gleich wieder der große Knüppel kommt, und alles was sich regt, mundtot gemacht wird", so Kühne.

Er hofft, daß die Ratsmitglieder von SPD, CDU und Grünen die Geschäftsordnung heute abend nicht in der vorliegenden Form verabschieden, sondern seinen Änderungs-Anträgen zustimmen.

Verantwortlich: Veit Kühne, Stellvertretender Landesvorsitzender für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit,                                               Breslauer Str. 5, 37412 Herzberg, Tel.: (05521) 32 56, email: Veit99@aol.com                                                                     Philipp Rösler, Landesvorsitzender, Tel.: 0177- 21 91 867


zur Übersicht aller Pressemitteilungen


zurück zur Homepage                                         zum Inhaltsverzeichnis


© 1997  Veit Kühne