Wahlkampf 1996 

Im September 1996 kandidierte ich bei den niedersächsischen Kommunalwahlen für den Herzberger Stadtrat. Das Datum lag perfekt - ich war knapp 5 Monate zuvor 18 geworden, und konnte somit also gewählt werden. Ich war Spitzenkandidat der F.D.P. auf einer der zwei Herzberger Listen. Hinter mir hatte ich vier Mitgymnasiasten versammelt, die zwar nicht in der F.D.P. waren, aber als Parteilose gemeinsam mit mir kandidierten. Wir waren also eine superjunge Liste. Ich kam einen Monat vor der Wahl von der strapaziösen Krim-Reise zurück. Dort hatte ich genug Zeit gehabt, mir Gedanken über meinen Wahlkampf zu machen.

Ich hatte beschlossen, Häuserkampf zu machen - von Tür zu Tür zu gehen und mich vorzustellen. Dazu entwarf ich ein einfaches persönliches Flugblatt (siehe unten) und ein spezielles Flugblatt für Jugendliche. Damit ausgerüstet zog ich einen Monat jeden Abend, und am Wochenende den ganzen Tag durch die Stadt. Mein Standardspruch, nach ein paar Tagen gut eingeübt, ging so: "Schönen guten Abend. Ich bin hier Kandidat für den Stadtrat und wollte mich Ihnen kurz vorstellen und fragen, ob sie irgendwelche Ideen oder Anregungen haben, was man in Herzberg noch besser machen könnte."

Diesen Spruch wiederholte ich in den folgenden vier Wochen noch einige tausend Mal, schrieb ein ganzes Büchlein mit Anregungen voll, die ich in den über hundert Stunden meines "Häuserkampfes" sammelte. Oft war ich bis zur totalen Erschöpfung unterwegs, aber ich kam in Ecken von Herzberg, die ich nie zuvor gesehen hatte
und lernte hochinteressante Menschen mit ihren Geschichten und Wohnzimmern kennen. Jeder politisch Aktive sollte diese wertvolle Erfahrung einmal machen - nach den vier Wochen wußte ich wirklich genau, was die Menschen in Herzberg dachten und von ihrem Stadtrat erwarteten. Und so war es eigentlich gar nicht mehr so wichtig, ob ich gewählt werden würde oder nicht, als ich am Samstag abend vor der Wahl todmüde in die Kissen fiel - ich hatte unglaublich viel gelernt.

Aber ich wurde gewählt. Ich erreichte das zwölftbeste Ergebnis aller 84 Kandidaten, hatte sogar mehr Stimmen als der stellvertretende Bürgermeister und Landtagskandidat der SPD, der heute Landrat ist. Obwohl die F.D.P. insgesamt mehr Stimmen erhielt, als bei der vorherigen Wahl, verloren wir durch ein neues Auszählverfahren einen der zwei Sitze, so daß ich als "Einzelkämpfer" in den Rat einzog.


Persönliches Flugblatt - dieses drückte ich allen Leuten in die Hand, mit denen ich sprach:

Wer  ich bin: Mein Name ist Veit Kühne
und ich bin Spitzenkandidat der F.D.P. für den
Herzberger Stadtrat im Wahlbereich II.
Ich bin 18 Jahre alt und habe vier jüngere Geschwister.
Ich besuche die 13.Klasse des EMA-Gymnasiums in
Herzberg und bin dort auch Schülersprecher.
Die 11.Klasse absolvierte ich mit einem Stipendium des
Deutschen Bundestages an einer amerikanischen Highschool
in Hickory, North Carolina.
Seit drei Jahren bin ich politisch aktiv und seit einem Jahr im
Landesvorstand der Jungen Liberalen (JuLis).
 

Was ich erreichen will: Ich möchte Ihr Ansprechpartner im Herzberger
Stadtrat werden. Das heißt, ich möchte Ihre Anregungen und Probleme
aufgreifen und in der Ratsarbeit umsetzen.
Weiterhin möchte ich eigene Vorstellungen verwirklichen und mich z.B. für
einen Trimmpfad am Schloßberg, für den Erhalt aller Schwimmbäder, für eine
bessere Busversorgung der Ortsteile und für einen Discobus am Wochenende
einsetzen.
 

Wie Sie mir dabei helfen können: Erstens, indem Sie mir eine Chance und am
15.September eine, zwei oder alle drei Ihrer Stimmen geben.
Zweitens, indem Sie mir Ihre Anregungen mitteilen. Denn nur wenn ich davon weiß,
kann ich auch Ihre Interessen im Rat der Stadt Herzberg vertreten!
Aber ein Anfang ist gemacht, daher noch einmal vielen Dank für das Gespräch mit Ihnen!
--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Meine Anregungen für Herzberg:

Bitte rufen Sie mich an                             ?
Bitte kommen Sie noch einmal vorbei     ?
  am.......  um......  Uhr
Meine Adresse:...................................................
Meine Telefonnummer:..................
Abschnitt schicken an : Veit Kühne, Mariental 49, 37412 Herzberg



Die rechte obere Ecke war zum Abschneiden und Aufheben gedacht, sie sah so aus:

Meine
Stimme im Rat:

Veit Kühne
Mariental 49
37412 Herzberg
05521/5151

Diese Ecke für die Zeit nach der Wahl am 15. September aufheben!


Wenn Leute nicht zu Hause waren, steckte ich ein etwas abgeändertes Flugblatt in ihren Briefkasten - ich setzte immer Name, Datum und Uhrzeit ein und unterschrieb. Die Ecke war natürlich gleich.

    Sehr geehrte

  Am                , den       war ich um       Uhr bei
  Ihnen, um mich vorzustellen, und um mit Ihnen ein
  paar Gedanken über unsere Stadt Herzberg, und ihre
  Ortsteile auszutauschen.
  Leider traf ich Sie zu Hause nicht an, darum auf diesem
  Wege:
  Mein Name ist Veit Kühne, ich bin 18 Jahre alt und habe vier
  jüngere Geschwister.
  Am 15.September kandidiere ich für den Herzberger Stadtrat - auf der
  Liste der F.D.P.
  Ich besuche die 13.Klasse des EMA-Gymnasiums in Herzberg und bin dort
  auch Schülersprecher.
  Die 11.Klasse absolvierte ich mit einem Stipendium des Deutschen Bundestages
  an einer amerikanischen Highschool in Hickory, North Carolina.
  Ich bin seit drei Jahren politisch aktiv und seit einem Jahr im Landesvorstand der
  Jungen Liberalen (JuLis).
  Nun möchte ich auch den Herzberger Rat mit neuen Ideen bereichern. So werde ich mich
  z.B. für einen Trimmpfad am Schloßberg, für den Erhalt aller Schwimmbäder, für eine
  bessere Busversorgung der Ortsteile und für einen Discobus am Wochenende einsetzen.
  Aber dazu brauche ich Ihre Unterstützung :
  Erstens, indem Sie mir eine Chance und eine, zwei oder alle drei Ihrer Stimmen am
  15.September geben und zweitens, indem Sie mir Ihre Anregungen mitteilen.
  Das Letztere hat heute ja leider nicht geklappt, aber wenn Sie trotzdem Einfluß auf die
  Zukunft der Stadt Herzberg nehmen wollen, setzen Sie sich bitte mit mir in Verbindung!
  Nur so kann ich auch Ihre Interessen im Rat der Stadt Herzberg vertreten!
 
 

Veit Kühne
(Spitzenkandidat der F.D.P. in Wahlbereich II)
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

  Meine Anregungen für Herzberg:
  Bitte rufen Sie mich an                         ?
  Bitte kommen Sie noch einmal vorbei  ?
     am......  um..... Uhr
 Meine Adresse:..................................................
Meine Telefonnummer:.............
Abschnitt schicken an : Veit Kühne, Mariental 49, 37412 Herzberg


zurück zu Politik


© 2001  Veit Kühne   Home