Trampen
http://trampen.veitkuehne.de

Trampen in Neuseeland - auf der linken Strassenseite...Ich trampe seit den Osterferien 1996, also seit ich 17 bin. Seitdem hab ich auf diese Art und Weise etwa 150.000 Kilometer in 40 verschiedenen Ländern zurückgelegt, bin ein begeisterter Tramper geworden. Mir macht es Spaß, ich hab unterwegs viele nette und interessante Menschen kennengelernt, ne Menge Überraschungen und Abenteuer erlebt und viele wichtige Denkanstöße bekommen. Meine Brüder Kjell und Kay hab ich inzwischen auch infiziert, auch sie trampen in der Weltgeschichte rum. Und auch diese kleinen Seiten tragen meine Nachricht immer weiter in die Welt hinaus, was der Strom der emails und Presseanfragen beweist. Nimm Dir ein Herz: entgegen der landläufigen Meinung ist Trampen in Deutschland und Europa ziemlich sicher und verdammt einfach. Man muß nur wissen, wie...



  • Goldene Regeln und oft gehörte Fragen Hier gibt's Grundlegendes zum Trampen, sowie Antworten auf Deine brennendsten Fragen.

  • Ortsdatenbank für Tramper Hier gibt es konkrete Tips zu Deutschland und zu vielen Ländern der Welt. An welchen Stellen Du am besten wegkommst, und wie Du hinkommst.

  • Häufigste Ausreden beim Trampen Meine Hitliste von oft gehörten und amüsanten Ausreden.

  • Was ich erreichen möchte und wie Du helfen kannst Siehe unten.

    Süddeutsche - die beste Zeitung DeutschlandsArtikel in der Süddeutschen Zeitung Am 23.4.2002 erschienen, längerer Artikel, in dem der Autor sehr viele Zitate aus einem Interview mit mir verbraten hat.

    jetzt-Magazin der SüddeutschenArtikel im "Jetzt"-Magazin Im "Jetzt"-Magazin der Süddeutschen Zeitung erschienen - ich hatte dem Redakteur vorher Tips gegeben, und meine Seiten werden erwähnt.

    taz - die linke Tageszeitung DeutschlandsArtikel in der tageszeitung Auch hier werden meine Seiten erwähnt, und ich hatte Kontakt zum Autor. Allerdings ist der Artikel etwas zu pessimistisch ausgefallen.

    Die Mainpost - eine tramperfreundliche ZeitungNimm mich mit Diesen Artikel in der Würzburger Mainpost hab ich zufällig beim Surfen entdeckt. Der Autor Ivo Knahn hatte eine Wette abgeschlossen, um zu zeigen, dass man auch heute noch trampen kann. Er war zuvor auf meiner Seite gewesen, was ich an einigen Zitaten erkannte.

  • Tramper-Geschichten Hier gibt es Geschichten rund um's Trampen. Wenn Du selbst was erlebt hast, was interessant oder unterhaltsam zu lesen wäre, dann schick mir Deine Geschichte einfach in ner email, und ich packe sie hier auf die Seite.

  • Deutsche Tramper Mailing Liste Treffpunkt für alle deutschen, bzw. deutschsprachigen Tramper und Trampinteressierte. email an trampen-subscribe@yahoogroups.com und Du bist dabei.

  • Goldene Regeln auf Ukrainisch Auch dort werden meine Regelchen gelesen und sogar übersetzt!
    Nicht auf meinen Seiten, aber trotzdem richtig gut:
  • Hitch-Hiker's Home Base Geniales Projekt, aber jetzt leider tot. Alternative: Hospitality Club - kostenlos übernachten bei Trampern und netten Menschen. Wenn Du nicht sowieso schon Mitglied bist - wir freuen uns auf Dich!

  • Internationale Tramper Mailing Liste Die beste Liste im Netz, einfach ne leere email an hitching-subscribe@yahoogroups.com und Du bist dabei.

    Was möchte ich mit diesen Seiten erreichen?

    Ich möchte vor allem jungen Menschen die Angst nehmen, selbst zu trampen. Ich hatte niemanden, den ich fragen konnte, als ich zum ersten Mal mit zitternden Knien an der Straße stand und verstohlen meinen Daumen raushielt. In Internet-Zeiten ist es zum Glück sehr einfach, Erfahrungen auszutauschen. Darum stelle ich hier Infos ins Netz um Dir über diese erste Hürde zu helfen: trau Dich und lern diese faszinierende Art des Reisens kennen.

    Dann möchte ich dem Trampen das Aktenzeichen XY-Image nehmen. Weder Tramper noch Autofahrer sind Serienkiller oder Handtaschendiebe, sondern Menschen wie Du und ich, und generell sehr symphatische dazu. Trampen ist nicht gefährlicher, als in die Kneipe zu gehen - die meisten Morde sind Beziehungstaten, aber die Polizei warnt ja wohl auch nicht davor, zu heiraten oder sich zu verlieben. Diese irrationale Angst vor dem Trampen muss weg und durch Hilfsbereitschaft ersetzt werden. Kümmert Euch um die Menschen um Euch und geht auf sie zu!

    Daran schliesst sich ein weiteres Ziel an: ich möchte zeigen, dass Trampen gesellschaftlich sehr sinnvoll ist. Wir können voneinander lernen - trampen bildet. Nicht nur durch die Geschichten, die man hört, sondern auch im Umgang mit Menschen, die völlig andere Ansichten haben und völlig anderen Gesellschaftschichten angehören. Trampen erzieht zur Toleranz! Wenn das kein wertvoller Beitrag ist, was dann? Ach ja, ökologische und ökonomische Vorteile bringt es auch.

    Um das zu erreichen, möchte ich eine starke Tramper-Community in Deutschland bauen. Wir sind alle ziemlich interessante Charaktere, und durch das Internetz finden wir zueinander und schaffen es hoffentlich, eine schlagkräftige Lobby des Trampens zu werden. Das Herzstück dabei ist die Mailingliste. Jou, und ausserdem möchte ich anderen Trampern Wartezeit ersparen - mit der Ortsdatenbank.

    Und darauf gebe ich Dir mein Wort: es wird in der Zukunft wieder mehr Tramper geben! Die Vorteile liegen auf der Hand, und wenn wir die Nachricht erstmal in die Welt gepustet haben, werden es wieder mehr Leute versuchen. Der Trend beginnt hier!

    Wie kannst Du helfen?

      - Verbreite die Information: Trampen ist nicht gefährlich und in Deutschland und Europa generell sehr einfach. Die meisten Leute wissen das schlicht und ergreifend nicht.
      - Leg einen Link zu diesen Seiten - http://trampen.veitkuehne.de ist die direkte URL. Wenn Du auf Deinen Seiten irgendetwas Interessantes hast, link ich auch gern zurück.
      - Teil anderen Deine Tips in der Ortsdatenbank mit.
      - Mach auf der Tramperliste mit. Einfach ne leere email an trampen-subscribe@yahoogroups.com und Du bist dabei.
      - Schick mir Deine Trampergeschichte in ner email - ich pack sie mit auf die Seiten. So zeigen wir der Welt, dass es funktioniert.
      - Schreib Leserbriefe oder sag auf der Liste Bescheid, wenn Du negative Berichte übers Trampen siehst. Dann können wir reagieren.
      - Verbiete Deinen Kindern nicht, zu trampen.
      - Wenn Du kannst (Journalisten, Webmaster), schreib was übers Trampen. Wir leben und es werden wieder mehr Tramper!
      - Wenn Du Fahrer bist, nimm Tramper mit!! Aber das versteht sich wohl von selbst.
      - Und schliesslich: Just do it! Auf die Strasse und Daumen raus! Viel Spass!

    So, ich hoffe, ich hab Dich auf den Geschmack gebracht, Du wärst nicht der erste, den ich zum Trampen verleitet hab. Ich wünsche Dir viel Spaß bei Deinen Abenteuern! Wenn Du Lust hast, schreib mir bitte in ner email davon, ich würde gern noch mehr Geschichten hier auf die Webseite stellen.