Häufigste Ausreden beim Trampen
http://trampen.veitkuehne.de

Wenn Du selbst schonmal getrampt bist, kennst Du sie - die Ausreden. Eigentlich ganz verständlich - viele Leute haben Angst oder keinen Bock, Dich mitzunehmen, trauen sich aber nicht, genau das zu sagen. Dann werden sie lieber kreativ (oder auch nicht). Manchmal nerven sie, oft sind sie einfach nur amüsant - hier ist meine kommentierte Rangliste der häufigsten Ausreden:

1. Ich fahre gleich an der nächsten Ausfahrt raus.

Es macht immer wieder Spaß, auf der Karte nachzusehen, was für eine kleine, gottverlassene Ausfahrt das ist, an der angeblich alle runterfahren. Mir kribbelt es ab und zu auf der Zunge, nachzuhaken: "Super, genau dort will ich hin!" oder "Wissen Sie überhaupt, wie die heisst?". Frage mich manchmal auch, warum die Leute dann nochmal auf der Autobahn volltanken, wenn sie sowieso runterfahren. Naja, meist verkneife ich mir aber die Kommentare, lache über die kleine Notlüge und frage den nächsten Fahrer.

2. Das ist ein Firmenwagen.

Gern und oft gehört. Hier hake ich wirklich meist nach, denn der Chef ist ja gerade nicht dabei, oder? Ausserdem gibt es wohl selten tatsächlich Vorschriften, die das Mitnehmen von Trampern verbieten. Aber viele Dienstwagen-Fahrer nehmen einen auch mit, ausgleichende Gerechtigkeit.

3. Ich fahre in die andere Richtung.

Nachdem man danach gefragt hat (mein Standard-Spruch: "Entschuldigen Sie, fahren Sie weiter Richtung ABC?"). Später sieht man die gleichen Leute dann auf dem nächsten Rasthof ein paar Hundert Kilometer weiter oder überholt sie auf der Autobahn.

4. Das Auto ist voll.

Ganz besonders gern gehört von alleinfahrenden Männern, die eine Tasche auf dem Rücksitz und ein Butterbrot auf dem Beifahrersitz liegen haben.

5. Ich kann Sie wegen der Versicherung nicht mitnehmen.

Zum Glück hat sich da die Rechtslage etwas geändert. Seit August 2002 sind soweit ich weiss Tramper auch versichert, wenn der Fahrer den Unfall verschuldet. (Wenn jemand genaue Infos hat, schick Sie mir bitte!!)

Trampen in Brüssel - auf dem Schild steht Leuven

6. Ich habe es sehr eilig.

Die Ausrede mag ich - wenn ich die Leute dann doch überreden kann, mich mitzunehmen, geht es meist recht zügig voran.

7. Da muss ich erstmal meine Frau fragen.

So kann die Verantwortung leicht abgegeben werden. Leider sagt die Frau dann doch recht oft nein. Der umgekehrte Fall ("Da muss ich erstmal meinen Mann fragen.") kommt fast nie vor, da ich Frauen, die allein im Auto sitzen und auf ihren Mann warten nicht frage. Da passe ich dann lieber gleich den Mann ab.

8. Ich nehme grundsätzlich keine Anhalter mit.

Eigentlich keine Ausrede, sondern ein platter Spruch.

9. Ich habe eine Ukrainerin geheiratet, da hab ich schon genug durchgemacht.

Meine absolute Lieblings-Ausrede, gehört im Herbst 2002 an ner Tankstelle bei Koblenz. Sprach's und fuhr davon. Hab mit der Kassiererin erstmal ne Weile drüber gelacht. Armer Irrer.


Hab ich eine Ausrede vergessen? Hast Du auch noch Knüller auf Lager? Schick sie mir, oder verpack sie gleich in eine schöne Trampergeschichte, die ich mit auf die Seite packen kann. Und wenn Du Dich weiter auf meinen Seiten umschauen möchtest, es gibt noch mehr interessante Trampersachen:

Tramperhome - Goldene Regeln und Oft gehörte Fragen - Ortsdatenbank für Tramper